Architekten- & Ingenieurrecht

Deloitte-Studie zur Bauindustrie analysiert die umsatzstärksten Unternehmen

Deutscher Baukonzern unter den Top 10 Europas

(05.08.2013) Die europäische Baubranche hat im Jahr 2012 ein Umsatzplus von sieben Prozent verzeichnet, zeigt der Deloitte-Report "European Powers of Construction 2012". Unter den 50 untersuchten Unternehmen fällt der größte Umsatzanteil auf französische Unternehmen, gefolgt von Firmen aus Spanien, Großbritannien und Deutschland. Hochtief ist in den Top 10 vertreten. [...]Weiterlesen →
0

BayBO: Barrierefreies Bauen

Änderungen der bauordnungsrechtlichen Vorschriften zum 1. Juli 2013

(02.08.2013) Ab 1. Juli 2013 gelten neue bauordnungsrechtliche Anforderungen für das barrierefreie
Bauen. Um die Vorschriften des Art. 48 Abs. 1 und 2 BayBO für barrierefreie Wohnungen und öffentlich zugängliche Gebäude zu erfüllen, müssen die technischen Regeln DIN 18040 Teile 1 und 2 als Technische Baubestimmungen beachtet werden. [...]Weiterlesen →
0

Sommerhitze in Büroräumen kein Mangel der Mietsache

(02.08.2013) Sommerliche Hitze in Büroräumen und Gewerbeimmobilien, die durch besonders hohe Außentemperaturen und Sonneinstrahlung verursacht wird, ist in diesen Tagen eine Herausforderung für viele Arbeitnehmer. Sie stellt aber keinen Mangel dar, der zur Minderung der Miete berechtigt. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund ... [...]Weiterlesen →
0

VPB: Bauherren sollten auf zweiten Fluchtweg bestehen

(01.08.2013) Brände sind glücklicherweise relativ selten, aber wenn es brennt, wird es schnell lebensgefährlich. Deshalb schreiben die meisten Landesbauordnungen auch im privaten Einfamilienhaus einen sogenannten zweiten Fluchtweg für jedes Geschoss mit einem Aufenthaltsraum vor. Erwerber schlüsselfertiger Objekte sollten unbedingt darauf achten, dass dies an ihrem Haus auch umgesetzt wird, .... [...]Weiterlesen →
0

Fachbuchvorstellung „Fachwerkhäuser restaurieren – sanieren – modernisieren“

(31.07.2013) Viele Fachwerkbauten, die Jahrhunderte hindurch Wind und Wetter standgehalten hatten, wurden oft erst durch Modernisierungs- oder Instandsetzungsmaßnahmen zum Sanierungsfall. Sind historische Fachwerkhäuser und moderner Wohnkomfort überhaupt vereinbar? Wie lassen sich heutige Anforderungen verwirklichen, ohne die historische Bausubstanz zu schädigen? [...]Weiterlesen →
0

Auftragseingang weiterhin rückläufig – steht Rezession bevor?

(30.07.2013) Der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe in der Region Berlin-Brandenburg ist weiterhin rückläufig. Auch nach fünf Monaten konnte die Bilanz der vergangenen beiden Jahre nicht erreicht werden. Mit neuen Aufträgen in Höhe von 1,476 Milliarden Euro wurde das Ergebnis gegenüber 2012 um 8,2 Prozent und gegenüber 2011 um 2,3 Prozent unterschritten. [...]Weiterlesen →
0

Infrastruktur muss obenan stehen

(30.07.2013) "Der Ausbau und der Erhalt der Infrastruktur nahm für Ministerpräsident Matthias Platzeck in den vergangenen Jahren einen hohen Stellenwert ein", sagte Axel Wunschel, Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Berlin-Brandenburg zu den Rücktrittserklärungen von Brandenburgs Ministerpräsident. Platzeck habe versucht, auch in schwierigen Zeiten den verkehrstechnischen Ausbau des Landes auf allen Verkehrswegen voranzutreiben. [...]Weiterlesen →
0

Sommerzeit ist Baustellenzeit

(29.07.2013) Sommerzeit ist Baustellenzeit - vor allem für den Straßenbau. Damit sind gewisse Einschränkungen auf Baden-Württembergs Straßen vorprogrammiert. Insbesondere auf Autobahnen sorgen derzeit vermehrte Baustellen für Staus und manchmal auch für Ärger. Daher wirbt die baden-württembergische Bauwirtschaft bei Pendlern und Urlaubern um Verständnis, wenn es streckenweise zu Verkehrsbehinderungen kommt. [...]Weiterlesen →
0

Bauhauptgewerbe im Mai 2013: Regen und Hochwasser verhageln Baubilanz: Bauunternehmen melden Umsatzrückgang von 6 %

(26.07.2013) Den Bauunternehmen macht die Witterung weiter sehr zu schaffen - nach dem langen Winter verhagelten im Frühsommer Regen und Hochwasser die Bilanz: Wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in der neuesten Ausgabe seines Aktuellen Zahlenbildes mitteilt, lag der Umsatz im Bauhauptgewerbe im Mai um nominal 6,2 % unter dem Niveau [...]Weiterlesen →
0

Jährlicher Erhaltungsbedarf von 2,26 Milliarden Euro bei Straßen des Bundes notwendig

(26.07.2013) Die Erhaltungsprognose für den Bundesverkehrswegeplan 2003 hat im Ergebnis einen Erhaltungsbedarf von jährlich 2,26 Milliarden Euro für die Jahre 2001 bis 2015 ermittelt, um den Substanzzustand der Bundesautobahnen zum Ausgangszustand 2000 leicht zu verbessern und den Ausgangszustand für die Bundesstraßen bis 2015 wieder zu erreichen. [...]Weiterlesen →
0
Page 114 of 122 «...90100110112113114115116...»